DEAD LIKE JULIET / HEARTLESS DAY / KnC / SUBSTATION // 29.10.2022

15,00 


DEAD LIKE JULIET / HEARTLESS DAY / KnC / SUBSTATION
29.10.22
19:00 Uhr
20 EUR zzgl. Gebühren

29.10.2022 Heartless Day Single Release Party:
DEAD LIKE JULIET / HEARTLESS DAY / KnC / SUBSTATION

DEAD LIKE JULIET ist eine 2011 gegründete sechsköpfige Hardcore/Metal – Band aus Italien, Kennzeichnend für ihre Musik sind eingängige Hooks und Singalongs, harte Growls und groovige
Gitarren-Riffs. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hardcore- Bands runden sie ihren Sound  mit atmospherischen und unverkennbaren Keyboardflächen ab.
Dead Like Juliet überzeugen bei jeder einzelnen Live-Show mit ihrer gebündelten Energie und hören niemals auf einen draufzuhauen, bis jeder in Schweiß gebadet ist. 2014 hat die Band ihre erste EP „Against The Crown“ veröffentlicht, darauf folgte 2016 die „Tempest“ EP. Das erste Album ist am 07. April 2018 komplett in Eigenregie erschienen. Bis dato spielte die Band Club Shows, Underground Konzerte und größere Festivals in Italien, Österreich, Deutschland, Schweiz, Russland, Frankreich, England, Holland, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Slovakei, Bulgarien, Serbien, Rumänien, Polen, Belgien und Liechtenstein. DLJ setzen sich geschlossen gegen Faschismus, Rassismus und jede Art von Diskriminierung ein. Ausserdem sind die sechs Bierliebhaber bei guten Aftershow- Partys immer gerne am Start!

more: DEAD LIKE JULIET

 

Heartless Day:
Die Alternative-Metal Band HEARTLESS DAY wurde 2015 durch Rainer Plötz (Drums), Leon Hanff (Gitarre), Patrick Bielmeier (Gitarre), Lukas Rößlein (Bass) und Stefan Probst (Vocals) gegründet. Anfa#ngs noch mit Coversongs, erreichte die Band erste Aufmerksamkeit. Es wurden mehrere Videos veröffentlicht und Songs aufgenommen. Am 23.01.2016 spielte HEARTLESS DAY ihr Debütkonzert, welches restlos ausverkauft war. Danach folgten mehrere regionale Auftritte. Im Jahr 2017 verließen Patrick, Lukas und Stefan die Band. Die junge Combo wurde durch Lucas Neumann (Bass) und Waldemar Stürz (Gitarre/Vocals) ergänzt und machten zu viert weiter.
Durch die mitgebrachte Erfahrung des neuen Gitarristen und Sängers Waldemar und dessen Begabung für Songwriting, wurde der Band sehr schnell klar, dass Sie nicht beim Covern bleiben
wollen. So entstanden schnell die ersten neuen Songs sowie der Wunsch nach einer ersten EP  *Extended Play*. Im September 2017 veröffentlichte HEARTLESS DAY ihre EP „Now Or Never“ mit sechs Songs. Die Release Show hierzu war mit 250 Besuchern ausverkauft. Es folgten weitere Auftritte und Supportshows für beispielsweise „Dog Eat Dog“, „Asphyx“, „SODOM“ oder „The Disaster Area“.
Im Jahr 2018 machten HEARTLESS DAY auch mit der Teilnahme bei den SPH Music Masters auf sich aufmerksam: nach 4x Platz 1 in den ersten Runden mit jeweils den höchsten Ticketverkäufen in vier verschiedenen Städten erreichte die Band im Bundesfinale einen Platz unter den Top 10 der besten Newcomer Deutschlands. Der Sänger Waldemar Stürz erhielt zudem den Preis des besten Sängers des Contests.
Ebenfalls in 2018 erblickte die Single „Violence“ das Licht der Welt, zu der auch ein Musikvideo gedreht wurde. Das Songwriting für das Debütalbum nahm weiter Formen an, sodass die Band im April 2019 im Rockstudio Graz in Österreich ihre neuen Songs aufnahm. Am 12. Mai 2019 erschien die erste Single „This Fire“, welche in den ersten zwei Wochen ca. 30.000 Aufrufe auf den Social-Media-Kanälen erreichte.  Die Single “Brawl (Redemption)” erblickte am 28.07.2019 mit Musikvideo das Licht der Welt und schlug direkt ein! HEARTLESS DAY zeigten mit Erscheinen der Single, dass die Band ihre Richtung gefunden hatte und gabt damit einen ersten Vorgeschmack auf das Album „Pain“, welches am 4. Oktober 2019 erschien. Es beinhaltet 11 Songs, die vollgepackt sind mit Emotion, Power und tiefgründiger Bedeutung. Am 28. September 2021 stieß Frederik Morgott als Bassist zur Band, nachdem Lucas aus  persönlichen Gründen die Band verlassen hatte.

more: HEARTLESS DAY

 

more: KNOCKOUT CONCEPT

 

Substation:
Die Pandemie hat das Leben von uns allen verändert. Abstand, Kontaktbeschränkungen, jeden Tag steigende Infektionszahlen – das muss man erstmal verarbeiten. Die gegenwärtigen Emotionen, Wut, Hass aber auch Hoffnung verpackt die hamburger Metalcore-Band Substation in ihrer Musik. Der kraftvolle Mix aus gnadenlosen Breakdowns und eingängigen Singalongs ist perfekt, um die letzte Zeit zu verarbeiten und neuen Mut zu sammeln.
2013 gegründet, haben sich Substation in den letzten Jahren durch zahlreiche Live-Shows nicht nur einen Namen in der hamburger Core-Szene gemacht, sondern auch darüber hinaus.
Nach ihrer 2017 veröffentlichten EP „Lost in Vegas“ folgte 2019 ihr erstes Full-Length Album „Hollywood Vibes”, welches von Daniel Haniß (Casdrop Tunes/Eskimo Callboy) gemixt und von Aljoscha Sieg (Pitchback Studios) gemastert wurde. 2021 veröffentlichete die Band die EP “Revive”, in der sie sich endgültig vom Trancecore verabschiedete. 2022 folgten die Singles “Silent Flood” und “Monster”, welche von Christoph Wieczorek (Sawdust/Anisokay) gemastert wurden.
Substations Live-Shows sind geprägt von einer lebendigen Performance, spektakulären Lichtshows und einer ausgelassenen Atmosphäre. Auf der „Hollywood Vibes Tour“ sorgte Substation mit ihren Fans für unvergessliche Momente. Nach der gezwungenen Corona-Pause und einem kleinem Besetzungswechsel sind die Jungs nun heißer denn je, auf Tour zu gehen.

more: SUBSTATION

🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤🖤

 

 

Weitere Events // Gutscheine